Neue Nachwuchskräfte starten durch

Die neuen Auszubildenden und Praktikanten Nico Lepp, Tina Fast, Anna Maria Lorenz, Svenja Wendt (Fachbereich Personal) (erste Reihe, v.l.), Selina Schuster, Ismael Müller (zweite Reihe, v.l.), Rebecca Barisch, Bürgermeister Thomas Jakob-Lichtenberg, Sandra Laier (Fachbereich Personal) und Oberbürgermeister Marcus Zeitler (dritte Reihe, v.l.) im Bürgersaal des Rathauses (Bild: Stadtverwaltung Hockenheim/Fotografen Dorothea und Norbert Lenhardt).

Im Rathaus starteten am gestrigen Mittwoch (1. September) sechs junge Frauen und Männer ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung Hockenheim.

Ihre Einsatzgebiete werden breit verstreut sein: Das Rathaus, die Stadtwerke und die Stadtbibliothek sind nur einige der Orte, wo die neuen Azubis ihren ersten Berufserfahrungen sammeln werden. Der Start in den neuen Lebensabschnitt begann für die jungen Menschen mit dreitägigen „Kennenlerntagen“, bei denen sie alle relevanten Informationen über die Stadtverwaltung Hockenheim und die Ausbildung erhielten.
 
Die „Kennenlerntage“ begannen am Mittwochmorgen im Bürgersaal mit einer Begrüßung durch Oberbürgermeister Marcus Zeitler und den für das Personal zuständige Bürgermeister Thomas Jakob-Lichtenberg. Nach einer Begrüßungsrunde fragten beide die neuen Azubis nach ihrer Motivation für die Lehre in Hockenheim. „Sie haben sich einen guten Arbeitgeber herausgesucht. Das Coronavirus hat gezeigt, wie wichtig eine krisensichere Beschäftigung im öffentlichen Dienst sein kann. Wir erwarten dafür umgekehrt aber 100-prozentigen Einsatz für unsere Bürgerinnen und Bürger in Hockenheim“, sagte Marcus Zeitler. An der Begrüßung nahmen Sandra Laier und Svenja Wendt vom Fachbereich Personal teil. Auch Johannes Lienstromberg vom Personalrat und Mareike Wirth von der Jugend- und Auszubildendenvertretung stellten sich den neuen Azubis vor.
 
Daraufhin standen Rechte und Pflichten in der Ausbildung und einige Gruppenspiele auf dem Programm. Eine Führung über den Hockenheimring rundete den ersten Tag ab. Am zweiten Tag informierten die Mitarbeiter des Fachbereichs Personal über das digitale Ausbildungsmanagement und die Zeiterfassung. Nach dem gemeinsamen Mittagsessen durften die Azubis einen Blick hinter die Kulissen des Freizeitbads Aquadrom werfen. Am letzten „Kennenlerntag“ wurde das Ausbildungs- und Zeitmanagement, Knigge und der Arbeitsschutz bei der Stadt Hockenheim thematisiert. Zum Abschluss erhielten die Azubis eine Führung durch die Freiwillige Feuerwehr Hockenheim.
 
Die Vielfalt der Ausbildungsberufe, die die neuen Azubis ab September abdecken, ist wieder groß. Die Stadt bietet viele verschiedene Ausbildungsberufe an, in denen die Heranwachsenden umfassend auf eine berufliche Tätigkeit in verschiedenen Bereichen (unter anderem Stadtverwaltung, Stadtwerke, Aquadrom, Kindergärten) vorbereitet werden. Für dieses Angebot wirbt die Stadtverwaltung Hockenheim ab nächster Woche mit einem Imagefilm auf ihrer Internetseite und in den sozialen Netzwerken.
 
Auch für das Einstellungsjahr 2022 bietet die Stadt Hockenheim wieder eine praxisorientierte Ausbildung in unterschiedlichen Bereichen an. Das Auswahlverfahren beginnt Mitte/Ende September 2021. Interessenten können sich zu gegebener Zeit auf der Homepage unter http://www.karriere-hockenheim.de online informieren und bewerben. Dort ist auch eine Übersicht über die angebotenen Ausbildungsberufe zu finden.

Die neuen Auszubildenden und Praktikanten im Überblick

  • Rebecca Barisch (Studium für den gehobenen Verwaltungsdienst, Bachelor of Arts)
  • Selina Schuster (Verwaltungsausbildung für den mittleren Dienst)
  • Tina Fast (Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten)
  • Ismael Müller (Ausbildung zum Industriekaufmann)
  • Nico Lepp (Ausbildung zum Anlagenmechaniker)
  • Anna Maria Lorenz (Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste)
(Erstellt am 02. September 2021)

Kontakt

Fachbereich Personal
Rathausstraße 1
68766 Hockenheim
Telefon 06205/21-0
Fax 06205/21-990

Hockenheim als Arbeitgeber

Arbeitsstandort Hockenheim

Unsere Partner